Auftaktveranstaltung für Kirchheimer Trainerinnen und Trainer

Erstellt von Simon Stark 16.07.2021

Der sportliche Betrieb bei Anpfiff ins Leben und seinen Partnervereinen wird gemeinsam von einem großen Team getragen. An erster Stelle sind hier die engagierten ehrenamtlichen Jugendtrainerinnen und -trainer zu nennen, die mehrfach pro Woche nicht nur ihre Leidenschaft und Zeit mit der nächsten Generation teilen, sondern auch an der stetigen Weiterentwicklung von Mannschaft und Verein arbeiten. Zum Saisonauftakt luden die Kirchheimer Anpfiff-Koordinatoren Philip Rohnacher und Philipp Schmidt die Coaches ihrer Leistungsteams ins Jugendförderzentrum ein.

Es war das erste Mal seit langer Zeit, dass so viele Menschen im großen Lernraum des Kirchheimer JFZ zusammenkommen konnten, natürlich unter Einhaltung der Hygieneregeln. Doch der Platz reicht nicht für alle Trainerinnen und Trainer, weshalb die Engagierten aus dem Leistungs- und Breitensportbereich jeweils ihre eigene Veranstaltung bekommen. Das Treffen dient neben der Information über das Anpfiff-Förderkonzept in den Bereichen Sport/Schule/Beruf/Soziales vor allem dem Kennenlernen und Austausch in lockerer Runde, aber auch dem Hinweis auf Regeln und Werte, die bei der Sportgemeinschaft (vor)gelebt werden.

Die Trainerinnen und Trainer von Anpfiff ins Leben sind das Sprachrohr der Koordinatorinnen und Koordinatoren. Durch den engen und regelmäßigen Kontakt zu den Kindern, Jugendlichen und Eltern kommt ihnen eine besondere Verantwortung zu. Sie sollen ein offenes Ohr haben und im besten Fall Vertrauensperson auch für private Probleme und Sorgen der jungen Spielerinnen und Spieler sein – in Kirchheim ganze 550. Auf der anderen Seite tragen sie das 360°-Förderkonzept nach außen, informieren im Bedarfsfall über Angebote und sind daher ein wesentlicher Teil der Anpfiff-Philosophie, nach der der Sportverein vor allem eines ist: ein sozialer Lernort. Hier sind Bildung und Begegnung genauso wichtig wie Zusammenhalt und sportlicher Ehrgeiz, im Harbigweg 18 wird Englisch ebenso trainiert wie Kurzpassspiel. Niemand muss sich zwischen Sport und Nachhilfe entscheiden, denn bei Anpfiff ins Leben sorgen kurze Wege und moderne Infrastruktur für die Möglichkeit, Tagesabläufe optimal zu strukturieren. Und so starten nicht nur die Kinder und Jugendlichen, sondern auch die Trainerinnen, Trainer und Koordinatoren jetzt als sportliche Gemeinschaft in die Saison.