Eine leistungsstarke Partnerschaft – Porsche gibt Gas für die Jugendförderung

Erstellt von Christopher Benz 01.12.2020

Den regionalen Sport fördert das Porsche Zentrum Mannheim auf vielen Ebenen. Dazu gehören die renommierten Profiklubs TSG 1899 Hoffenheim, Rhein-Neckar-Löwen sowie Adler Mannheim. Seit 2018 ist das Autohaus zudem Partner von Anpfiff ins Leben und hat den Verein in diesem Zeitraum in vielen Bereichen unterstützt.

Aufgrund der Nähe zum Sport suchte Jonas Bauer, Fachverantwortlicher Fundraising bei Anpfiff, 2017 den Kontakt zum Porsche Zentrum Mannheim und fragte nach einem Engagement an. „Seit unserem ersten Gespräch entwickelte sich die Partnerschaft stetig weiter. Das Porsche Zentrum Mannheim ist für uns ein wichtiger strategischer Partner, mit dem wir in Sachen Berufsorientierung für die Jugendlichen aus unserer Förderung ordentlich PS auf die Straße bringen“, so Bauer, der einen großen Mehrwert in der Partnerschaft sieht.

Die Verantwortlichen bei Porsche zeigten sich ebenso stark an einer Partnerschaft interessiert und förderten als erste Maßnahmen das Projekt „Facebook, WhatsApp und Co.“ aus der Anpfiff-Präventionsreihe, um Jugendlichen aufzuzeigen, welche Chancen aber auch Risiken die Nutzung dieser sozialen Medien beinhaltet.

Bei der im März 2018 in Mannheim durchgeführten Veranstaltung ist auch Fabian Dierschke, Leiter Marketing im Porsche Zentrum Mannheim, im Jugendförderzentrum Mannheim gewesen, um die smarten – also mit dem Internet verbundenen – Funktionen der Autos von Porsche zu erläutern und sich gleichzeitig ein Bild von den Inhalten zu machen, die den Jugendlichen von der Referentin Anna Schreier vermittelt wurden. „Veranstaltungen dieser Art sind für Jugendliche von großem Wert, da sie einen Einblick hinter ihr eigenes Internetverhalten bekommen und auf diese Weise gewisse Verhaltensmuster hinterfragen“, bringt Dierschke die Vorteile solcher Maßnahmen auf den Punkt.

Dieses Projekt sollte der Startschuss für weitere Aktivitäten sein, die das Porsche Zentrum Mannheim mit Anpfiff ins Leben durchführt. Im November 2018 folgte die Teilnahme des Unternehmens an einem beruflichen Netzwerktreffen in der SAP Arena und Mitte 2019 begrüßte der Geschäftsführer mit Max Heckhoff seinen ersten Schützling aus der Anpfiff ins Leben-Förderung. Der damals 17-jährige U19-Fußballer des SV Waldhof Mannheim erhielt als Praktikant wertvolle Einblicke und erste berufliche Erfahrungen in dem Autohaus.

Der Geschäftsführer Christian Boe, ist Feuer und Flamme für die Kooperation mit Anpfiff ins Leben. „Gerade als ein in der Region verwurzeltes Unternehmen ist es unsere soziale Verantwortung mit Partnerschaften dieser Art einen Beitrag zur Jugendförderung zu leisten“, erläutert Boe, weshalb das Porsche Zentrum Mannheim seine Kooperation mit Anpfiff langfristig plant.