Speyerer U15 feiert Kantersieg gegen Wormatia Worms

Erstellt von Philipp Metzler 01.10.2020

In der Regionalliga Südwest der C-Junioren standen sich am 5. Spieltag der FC Speyer 09 und der VfR Wormatia Worms gegenüber. Rund Hundert Zuschauer lockte die Partie auf den Kunstrasenplatz, die in der Domstadt eine spielfreudige Heimmannschaft erleben durften. Speyer gewann verdient mit einem klaren 5:0.

„Unser Plan war, mit einer Dreierkette anzufangen,“ erklärte Speyer-Trainer Matthias Lühring. „Das machen wir nicht allzu oft. Das war heute auch das erste mal. Damit wollten wir den Gegner überraschen, haben dann aber schnell gesehen, dass sie unsere Formation kopiert haben.“ In der ersten Halbzeit machten es die Gäste aus Worms den Speyeren noch schwer. Der Spielaufbau und die Chancen von Max Kiesel, Bastian Jasper Sommer und Carlo Bornewasser laufen noch ins Leere.

Speyer bestimmt jedoch das Spiel, die Gäste warten auf ihre Chancen. Die bekommen diese häufig im Zentrum, wo Speyer Fehler macht. „Die Abstimmung im Zentrum hat ab und zu gefehlt,“ so Lühring. „Da haben wir das Zentrum nicht ganz kontrolliert.“ Speyer bügelt diesen Fehler durch gutes Verschieben aus und Max Kiesel erzielt nach einem Eckstoß das 1:0 in der 22. Minute.  

Speyer stellt um und dreht auf

„In der zweiten Hälfte haben wir dann relativ zügig umgestellt mit einem Wechsel auf 3:4:3“, erklärte Lühring. „Das hat dann viel, viel besser gegriffen und da sind auch die Tore gefallen. Das war die deutlich bessere Hälfte.“ Sein Team tritt noch eine Spur motivierter auf und erspielt sich mit Kiesel, Bornewasser und Co. viele Chancen. In der 48. Minute erhöht Bornewasser auf 2:0 und drei Minuten später sorgt Aaron Efe Eisenbeiss für das 3:0. Speyer ist drin in seiner Materie und die Speyerer Zuschauer feiern schon ausgelassen.

Die Gäste gerieten zunehmend in den Hintergrund und erholten sich nach dem Rückstand nicht mehr. Und es kam noch dicker: Nach einem Handspiel in der 57. Minute im Wormser Strafraum entscheidet der Schiedsrichter auf Strafstoß, den Kiesel sicher zum 4:0 verwandelt. Max Kiesel war der Spieler des Abends. Für ihn war der Abend auch eine große Teamleistung: „Mit der Mannschaft haben wir gut zusammen gepresst. Wir haben guten Fußball gespielt. Es hat einfach alles gepasst. Wir haben viel Teamgeist, viel Kommunikation und das hat am Ende zum Sieg geführt.“

Speyer mit dem höchsten Sieg an diesem Spieltag

Dass in der zweiten Halbzeit so viele Tore gefallen sind, sieht Kiesel auch in der Motivation seines Trainers: „Wahrscheinlich lag es auch am Push vom Trainer in der Halbzeit. Das hat uns aufgeheizt und da wollten wir auch nicht nur 1:0 gewinnen. Wir wollten immer mehr. Das hast du gemerkt. Die Jungs waren heiß und hatten Bock zu gewinnen.“ Nach einem Foul in der 65. Minute führt Kiesel auch den Freistoß aus und verwandelt aus 20 Metern zum 5:0. Das nächste Tor für Speyer lag immer in der Luft, aber Speyer lässt alle fünf gerade sein. Es blieb beim verdienten 5:0.

Damit stieg Speyer mit dem höchsten Sieg an diesem 5. Spieltag in der Tabelle von Platz 10 auf Platz 9. Der hohe Sieg seiner Mannschaft überraschte Matthias Lühring nicht: „Weil ich weiß, was meine Mannschaft kann. Es war gut heute, aber es geht sogar noch mehr. Wir wollen eine gute Runde spielen. Wir möchten nicht an den Abstiegsplätzen kratzen, sondern unser Blick geht nach oben, so weit es geht. Natürlich steht die Entwicklung im Vordergrund und die Resultate sollen da auch mitspielen.“