U19 des FC-Astoria Walldorf nimmt Trainingsbetrieb auf

05.02.2021

Der DFB plant eine voraussichtliche Wiederaufnahme des Spielbetriebs der A-Junioren Bundesliga Mitte März. Dies ermöglicht auch die sofortige Wiederaufnahme des Trainingsbetriebs der U19-Bundesligamannschaft des FC-Astoria Walldorf. Voraussetzung hierfür ist die Umsetzung des erweiterten Hygienekonzeptes des DFB, das unter anderem das zweimalige Testen der Spieler sowie Trainer und Funktionsteams pro Woche durch einen Antigenschnelltest fordert. Vor dem Hintergrund der nach wie vor angespannten Pandemielage wurde das bisherige Konzept zur Durchführung von Trainingsmaßnahmen nochmals angepasst.

Die aktuell seitens der Politik gefassten Beschlüsse lassen – in Verbindung mit der Auslegung der Spitzensport-Regelung des Landes Baden-Württemberg – einen Trainingsbetrieb der den Spitzensport zuzuordnenden Mannschaften zu. „Uns ist bewusst, dass wir mit dem Trainingsauftakt unserer U19-Bundesligamannschaft ein Privileg genießen. Wir werden auch weiterhin die aktuelle Situation rund um die Corona-Pandemie mit der gebotenen Sensibilität wahr- und annehmen. Entscheidend für den Wiedereinstieg ist allerdings die zweimalige Testung pro Woche, ohne die wir es nicht machen würden“, sagt Alex Keller, Jugendkoordinator bei Anpfiff ins Leben in Walldorf. Der Spielbetrieb in allen anderen Jugendligen bleibt weiterhin ausgesetzt.