Stolz und glücklich nimmt Philipp Ochs sein Abschlusszeugnis mit bestandenem Fachabitur entgegen!

Duales Ziel mit Bravour geschafft

 

Bundesliga-Profi und U20-Nationalspieler

Philipp Ochs ist nicht nur auf dem Platz ein Gewinner. Er hat zugleich gezeigt, dass es sich lohnt, in die eigene Bildung zu investieren. „Das Selbstvertrauen dazu hat mir „Anpfiff ins Leben“ in meiner Zeit als Jugendspieler gegeben, denn ich musste nach dem Werkrealschulabschluss eine Entscheidung treffen, wie es neben dem Sport weitergehen soll. An das Fachabitur hatte ich selbst gar nicht gedacht und auch nicht unbedingt geglaubt“, gibt Philipp später unumwunden zu. Sina Schiele, langjährige Laufbahnberaterin bei Anpfiff ins Leben e.V., hatte sich zu diesen Thema ausführlich mit Familie Ochs beraten. Der gebürtige Tauberbischofsheimer war zu diesem Zeitpunkt gerade ins Internat der achtzehn99 AKADEMIE eingezogen, in der Theodor-Heuss-Werkrealschule erhielt er als Jahrgangsbester in den Fächern Sport und Bildende Kunst Auszeichnungen.

Sina Schiele war überzeugt, dass Philipp mit dem dreijährigen Berufskolleg Sport- und Vereinsmanagement auf der Max-Weber-Schule gute Chancen auf das Fachabitur hatte:
„Ich war zuversichtlich, dass Philipp, der zwar damals als Jugendnationalspieler sportlich sehr gefordert war, mithilfe seiner außerordentlichen Disziplin das schulische Ziel erreichen würde. Zustimmung und Unterstützung fand ich auch bei Philipp’s Eltern. Die gute schulische Basis und eine parallele Perspektive zum Leistungssport lagen ihnen wirklich am Herzen.“

Philipp Ochs und Sina Schiele im Nachwuchsleistungszentrum
Sina Schiele - langjährige Laufbahnberaterin bei Anpfiff ins Leben e.V. - und Philipp Ochs freuen sich über das bestandene Fachabitur.

Dennoch kamen drei harte Jahre auf Philipp zu. Seine Fußballkarriere nahm Fahrt auf, 2014 wurde er als Siebzehnjähriger Deutscher Meister mit Hoffenheims A-Junioren. Nach dem Schulunterricht und zwei Trainingseinheiten tagsüber, vertiefte er sich am Abend wieder gemeinsam mit den Lehrkräften des „Anpfiff ins Leben“-Teams in seine Schulbücher. „Die körperliche Erschöpfung war ihm spätabends deutlich anzumerken. Entspannung hat er dann in künstlerischen Aktivitäten gefunden. Er hat mir einige Male bei Projekten geholfen, unter anderem bei der Wandgestaltung im Nachwuchsleistungszentrum oder im ‚Anpfiff ins Leben-Pavillon‘,“ erzählt Sina Schiele, die an Philipp Seiten entdeckte, die nur wenige kennen.

In der Saison 2015/16 verdichteten sich dann die Anforderungen an Philipp von mehreren Seiten. Im Sommer 2015 wurde er offiziell in den Profikader der TSG Hoffenheim berufen, das letzte Schuljahr brach an, der DFB setzte auf Philipp als wichtige Stütze in der U19-Nationalmannschaft.

Philipp Ochs bei einem Bundesligaspiel im Trikot der TSG Hoffenheim
Philipp Ochs wurde 2015 in den Profikader der TSG Hoffenheim berufen

Wie der Kraftakt gelang

„Ab jetzt waren wir als Begleiter, Unterstützer und Fürsprecher in besonderem Maß gefragt. Es war klar, dass Philipp das Fach-Abitur nur schaffen konnte, wenn alles nahtlos ineinander greift und unser Team, allen voran unsere Lehrkräfte, hochflexibel auf den sich wöchentlich ändernden Rhythmus eingeht,“ erinnert sich Sina Schiele. Der Plan ging auf: alle Beteiligten blieben im wahrsten Sinne des Wortes eng mit Philipp am Ball.


„Ich kann unseren jüngeren Spielern in der Akademie nur raten, sich auf die gesamte Förderung einzulassen. Dass ich beides in dieser Form geschafft habe, einen Profivertrag und ein Abi-Zeugnis in der Hand zu halten, verdanke ich dem tollen Ausbildungskonzept und meinen persönlichen Begleitern in der achtzehn99 AKADEMIE.“

Philipp reifte in dieser wichtigen Lebensphase sichtlich, längst hatte sich sein sportlicher Ehrgeiz auch auf den schulischen Bereich übertragen. Er lernte sich perfekt zu organisieren, blieb bei allem Erfolg immer bodenständig. Im Juni 2016 war es dann soweit, die schriftlichen Abschlussprüfungen an der Max-Weber-Schule schrieb Philipp mit seinen Mitschülern. Seine mündliche Prüfung wurde auf Antrag von „Anpfiff ins Leben“ zeitlich vorgezogen. Denn zum offiziellen Termin dieses Prüfungsteils wurde er bereits wieder an anderer Stelle gebraucht: die U19-Nationalmannschaft begann ihre Vorbereitungen für die Europameisterschaft im eigenen Land. Nach einem aufregenden Turnierverlauf, in dem Philipp mit fünf Toren eindrucksvolle Akzente setzen konnte,nahm er auch stolz und glücklich sein Abschlusszeugnis mit bestandenem Fachabitur entgegen.

Text: Evelyn Astor-Hack

Filmportrait Philipp Ochs

Machen Sie Anpfiff ins Leben zu Ihrem Partner für das Thema Corporate Social Responsibility. So können Sie Perspektiven für Kinder und Jugendlichen schaffen und ihr Wirken direkt erleben. Erfahren Sie in einem persönlichen Gespräch mehr über Ihre Möglichkeiten eines Sponsorings.

3.500

Kinder und Jugendliche

werden pro Jahr nachhaltig gefördert

100

Menschen mit Amputation

beraten und betreuen wir individuell

120

Unternehmen

ermöglichen unsere Förderung

56

verschiedene Branchen

bilden unser Netzwerk

Ihre
Möglichkeiten

Durch eine enge Zusammenarbeit mit uns ergeben sich vielfältige und innovative Möglichkeiten, die Wirkung und Reichweite Ihres unternehmerischen Engagements zu multiplizieren. Gemeinsam finden wir für jeden Partner das richtige Förderprojekt.

Spenden oder Sponsoring

Anpfiff ins Leben und die Aufstiegshelfer machen die Nachwuchsförderung zur Chefsache. Helfen auch Sie, jungen Talenten eine Perpsektive zu bieten!

Anpfiff Evolution-Informationsveranstaltung

Am Freitag, den 8.11. findet eine Informationsveranstaltung für Vereine statt, die am Anpfiff-Konzept interessiert sind und ihre Jugendarbeit ganzheitlich weiterentwickeln möchten.

Jetzt informieren

Über 50 festangestellte Mitarbeiter, 300 Trainer und 70 Lehrkräfte arbeiten für die Förderung unserer Jugend. Helfen Sie uns dabei!

JETZT
TEAMMITGLIED
WERDEN!

Stellenangebote