News

Start der Anpfiff ins Leben-Fußballschule - Jetzt anmelden

Die Fußballschule von Anpfiff ins Leben findet auch in diesem Frühjahr statt. An vier verschiedenen Anpfiff-Standorten können sich im Zeitraum von April bis Juli fußballbegeisterte Kinder der Jahrgänge 2013 und 2014 einmal wöchentlich auf puren Fußballspaß mit lizensierten Trainern freuen. Sie bieten allen Jungs und Mädchen ein vielseitiges Training – mit Technik, Taktik und ganz viel Spaß. Eine Anmeldung ist ab sofort möglich.

Weiterlesen

Locker bleiben: Nachwuchsfußballer lernen in Konfliktsituationen mit "Köpfchen" zu agieren

Erstellt von Chiara Flick

Sich untereinander messen oder im Gruppenzwang als Mitläufer zum Täter werden: All das sind potenzielle Konfliktquellen, die oft zu Gewaltanwendungen führen. Genau hier setzt Rainer Frisch, Gründer von der “Gesellschaft für Konfliktmanagement”, an und bringt den U17 Mannschaften in den Anpfiff Jugendförderzentren näher, was es heißt, Konflikte frühzeitig zu erkennen und eine gewaltfreie Lösung zu finden, was gerade in Zeiten eines immer größer werdenden Medienkonsums, der auch negative Beispiele...

Weiterlesen

Offensive für Berufsorientierung - WIR COACHEN ZUKUNFT!

Gemeinsam mit acht renommierten Unternehmenslenkern macht sich ANPFIFF INS LEBEN mit der Aufstiegshelfer-Initiative „WIR COACHEN ZUKUNFT“ stark für eines der zentralen Zukunftsthemen unserer Gesellschaft: die berufliche Orientierung junger Menschen. Denn neben der sportlichen, schulischen und sozialen Ausbildung junger Sportler bildet sie den vierten Bereich des 360°-Jugendförderkonzepts des von Dietmar Hopp und Anton Nagl gegründeten gemeinnützigen Vereins.

Weiterlesen

Berufsmessen: Eine kritische Betrachtung von Philipp Schmidt

Berufsmessen könnten eine entscheidende Rolle in der Orientierungsphase von Jugendlichen spielen, da sie die Gelegenheit bieten, Einblicke in verschiedene Berufsfelder zu gewinnen. Diese Veranstaltungen sollten als Brücke zwischen der schulischen Ausbildung und dem zukünftigen Berufsleben dienen. Jugendliche hätten die Möglichkeit, direkt mit Vertretern aus verschiedenen Branchen zu sprechen, Fragen zu stellen und einen realistischen Einblick in die Anforderungen und Chancen bestimmter Berufe zu...

Weiterlesen

„Gewonnen und verloren wird zwischen den Ohren“

Erstellt von Christopher Benz

Spannende Einblicke ins Mentaltraining brachten viele neue Erkenntnisse in den Anpfiff ins Leben Jugendförderzentren. Gunda Miethke, die als Mentaltrainerin unter anderem auch Ausbilderin beim DOSB ist, leitete die Trainerfortbildung mit dem Titel „Die perfekte Kabinenansprache“, die zentrumsübergreifend für alle interessierten Trainer stattfand.

Weiterlesen

„Mut tut gut“ – U11 Mannschaften werden stark und selbstbewusst

Erstellt von Chiara Flick

Selbstbewusst, sicher und stark (SeSiSta) auf Gewalt reagieren: Für Referent Jürgen Mörixbauer eine Herzensangelegenheit: In seinen zweiteiligen SeSiSta-Workshops vermittelt er Kindern, Jugendlichen und Frauen, wie man Gewalt erkennt, richtig einschätzt und gezielt reagiert, ohne dabei von seiner Angst „lahmgelegt“ zu werden. Die präventiven SeSiSta-Workshops sind Teil der 360°-Bildungsreihe und fanden in all unseren Jugendförderzentren statt. Die jeweiligen U11 Mannschaften nahmen daran teil....

Weiterlesen

Warum es so schwer ist, den richtigen Beruf zu finden - Ein Kommentar von Corinna Glogger und Philipp Schmidt

Die Corona-Pandemie hat eins nicht verändert: die für Schulabgänger nach wie vor schwierige Entscheidung zwischen über 320 dualen Ausbildungsberufen, ca. 150 schulischen Ausbildungsmöglichkeiten und über 10.000 Bachelorstudiengängen an deutschen Hochschulen(1). Verändert hat sich jedoch der Weg der Entscheidungsfindung. Schulformübergreifend stehen zwei bis drei Jahre vor dem Schulabschluss mindestens ein Betriebspraktikum und weitere Angebote zur Berufs- und Studienorientierung in den...

Weiterlesen

Seite 3 von 124.