Bundestagspräsident Lammert besucht Jugendsportförderung

Erstellt von Katharina C. Müller 20.07.2017

„Wir sind stolz, dass wir so einen wichtigen Gast bei uns begrüßen und ihm unsere Arbeit vorstellen durften“, sagte Dietmar Pfähler.

Prof. Dr. Norbert Lammert, Dietmar und Daniel Hopp sowie zahlreiche Politiker die Einrichtung und schauten auf dem Fußballplatz einem Jugendtraining zu und konnten ihre Fähigkeiten beim Elf-Meter-Schießen zeigen.

Übergabe des Defibrillators mit Nicola Walter, Birgit Ries (beide Initiatoren), Rainer Bucher (Björn Steiger Stiftung), Dietmar Pfähler und Stefanie Kunzelnick (beide Anpfiff ins Leben e.V.).

Hoher Besuch kam am 20. Juli 2017 zu Anpfiff ins Leben e.V. – und das gleich dreifach. Während die englischen Royals Kate und William Heidelberg besichtigten, hatte sich der Präsident des Deutschen Bundestages, Prof. Dr. Norbert Lammert, angekündigt, um die ganzheitliche Jugendsportförderung nach dem Konzept von Anpfiff ins Leben e.V. in Walldorf kennenzulernen.

Er wurde vor Ort bereits erwartet von dem Gründer der gemeinnützigen Organisation, Dietmar Hopp und seinem Sohn Daniel Hopp, Geschäftsführer der SAP Arena Betriebsgesellschaft sowie der Adler Mannheim.

Dietmar Pfähler, 1. Vorsitzender von Anpfiff ins Leben e.V., begrüßte die Gäste und stellte das Förderkonzept vor. Norbert Lammert lobte das Engagement Hopps sowie das der „Anpfiff ins Leben“-Mitarbeiter für die gemeinnützige Organisation und schlug den Bogen zur Bedeutung des Ehrenamts in Deutschland. Danach entspann sich eine Diskussion zum Stiftungswesen im Land.

Anschließend besichtigten Prof. Dr. Norbert Lammert, Dietmar und Daniel Hopp sowie zahlreiche Politiker die Einrichtung und schauten auf dem Fußballplatz einem Jugendtraining zu. Markus Gaber, Gesamtkoordination Sport bei Anpfiff ins Leben e.V., erläuterte, welche modernen Techniken dabei inzwischen eingesetzt werden. Wer wollte, durfte danach seine Fähigkeiten beim Elf-Meter-Schießen zeigen. Und Prof. Dr. Norbert Lammert wollte. TSG-Torfrau Saskia Wagner ließ den Bundestagspräsidenten aber keinen Treffer versenken.

„Wir sind stolz, dass wir so einen wichtigen Gast bei uns begrüßen und ihm unsere Arbeit vorstellen durften“, sagte Dietmar Pfähler.

Gleich im Anschluss hab es noch einen weiteren Termin: Die Björn Steiger Stiftung überreichte einen Defibrillator, der künftig auf dem „Anpfiff“-Mobil mitfährt. Initiiert wurde die Sachspende von Nicola Walter, dessen Agentur nju:biz das Design des Mobils übernommen hatte. „Der Defibrillator ist eine große Bereicherung für uns“, freute sich Dietmar Pfähler.

Mehr Fotos zum Besuch des Bundestagspräsidenten können Sie auf unserer Facebook-Seite ansehen.

Von diesen Medien wurde berichtet: TV überregional, Mannheimer Morgen, Rhein-Neckar-Zeitung.


Trainer von Anpfiff ins Leben zu sein bedeutet, fußballbegeisterte Kinder und Jugendliche sportlich weiterzuentwickeln und den 360°-Förderansatz unseres Vereins vorzuleben. Es bedeutet aber auch für jeden Trainer die Chance, sich selbst weiterzuentwickeln. Nutze unsere Unterstützung, um den nächsten Schritt in deiner Trainerlaufbahn zu gehen. 

Fortbildungen
erhalten

Trainerlizenzen
erwerben

Professionelle
Strukturen

Fußballer
weiterentwickeln

Ihre
Möglichkeiten

Durch eine enge Zusammenarbeit mit uns ergeben sich vielfältige und innovative Möglichkeiten, die Wirkung und Reichweite Ihres unternehmerischen Engagements zu multiplizieren. Gemeinsam finden wir für jeden Partner das richtige Förderprojekt.

Spenden oder Sponsoring

Bei Anpfiff gibt es viele Möglichkeiten, als Trainer zu reifen. Egal, an welcher Stelle in deiner Trainerkarriere du dich befindest, wir bringen dich weiter!

Dein Verein
braucht dich!

JETZT TRAINER WERDEN