Herausforderungen des Hallentrainings

Erstellt von Simon Stark 11.12.2019

Jiri Jung erklärt den Stars von morgen die anstehende Trainingseinheit

Die Trainer nehmen an diesem Tag die Beobachterrolle ein

Viele Stationen, alle in Bewegung - so gestaltet man ein abwechslungsreiches Hallentraining

Hallenfußball ist etwas Besonderes. Für die Spieler, die sich auf eine oder zwei Banden, anderes Ballverhalten und schnelle Spielzüge einstellen müssen. Aber auch für die Trainer, die mit einem deutlich erhöhten Lärmpegel rechnen und ihre Einheiten mit weniger Platz und Materialien planen müssen. Sie sollten die Halle und die verfügbaren Gerätschaften kennen, den Hallenraum effektiv durch überlegte Teilung nutzen und kurze Umbauzeiten gewährleisten.

Spielabläufe und Übungen lassen sich nicht 1:1 vom Rasen auf die Halle übertragen. Dabei gibt es einige Punkte zu beachten, um das Hallentraining optimal zu gestalten. Die durch die Sparkasse Heidelberg unterstützte Fortbildung „Hallentraining – Im Kleinen Großes erreichen“ richtet sich an Trainer der Bambini bis U11 Junioren und beantwortet besonders folgende Fragen: Was kann ich als Trainer tun, welche Übungen und Spielformen machen Sinn? Wie kann ich garantieren, dass die Kinder einen möglichst großen Profit aus den Einheiten ziehen?

In einer Demonstrationseinheit mit der F-Jugend des SV Gimbsheim bringt Jiri Jung an diesem Abend den anwesenden Trainern des Grundlagenbereichs nützliche Tipps für die Organisation des Hallentrainings, methodische Kniffe und den angemessenen Umgang mit den Kindern näher. Während die 15 Kinder sich umziehen, baut der Trainermentor von Anpfiff ins Leben zwei Stationen auf. Zu Beginn des Trainings stellt er sich den F-Junioren vor und erklärt, was sie in den nächsten 90 Minuten erwartet. Alle bekommen einen Ball, damit sie während der gesamten Einheit möglichst viele Ballkontakte sammeln, Ballgefühl entwickeln und individuelle Erfolgserlebnisse haben. Die Trainer beobachten das Geschehen hinter der Bande.

In dieser Altersklasse steht neben der Vermittlung der Technikgrundlagen besonders die allgemeine Bewegungsschulung im Vordergrund. In kleine Gruppen eingeteilt lernen die Kinder koordinative Fähigkeiten und das Zusammenspiel in verschiedenen Konstellationen. Kleine Wettbewerbe, Staffelrennen und Fangspiele garantieren daneben auch Spaß und Motivation für die Grundschüler. Jiri Jung achtet darauf, sie viel spielen zu lassen – mit verschiedenen Bällen und sportartübergreifend. Dabei redet er kontinuierlich mit den Kindern, gibt Tipps und variiert die Übungen jede paar Minuten. So auch beim Basketball zum Aufwärmen.

Während die Kinder beschäftigt sind, baut der Inhaber der A-Lizenz und ehemalige DFB-Stützpunkttrainer die nächste Station auf, sodass es zu keinen langen Pausen kommt. Dribbeln, passen, annehmen, zielen und schießen werden trainiert, Übungen immer wieder leicht variiert. Alle Kinder sind in Bewegung und wechseln sich mit ihren Gruppen bei den Stationen ab. Zum Abschluss des Trainings versammelt Jiri Jung wie schon zu Beginn und in der Trinkpause die Kinder um sich, bespricht mit ihnen die Übungen und erklärt noch einmal, warum die Einheit genau so aufgebaut war. Es folgt eine kurze Besprechung mit den Trainern, bei der er gezielte Fragen stellt und die Trainer genau wie ihre Spieler das Gelernte reflektieren. Dann räumen alle gemeinsam auf und Jiri Jung bringt den Grundgedanken der Mannschaftssportart auf den Punkt: „Wenn alle mitmachen, dann gewinnt man.“


Machen Sie Anpfiff ins Leben zu Ihrem Partner für das Thema Corporate Social Responsibility. So können Sie Perspektiven für Kinder und Jugendlichen schaffen und ihr Wirken direkt erleben. Erfahren Sie in einem persönlichen Gespräch mehr über Ihre Möglichkeiten eines Sponsorings.

3.500

Kinder und Jugendliche

werden pro Jahr nachhaltig gefördert

100

Menschen mit Amputation

beraten und betreuen wir individuell

120

Unternehmen

ermöglichen unsere Förderung

56

verschiedene Branchen

bilden unser Netzwerk

Ihre
Möglichkeiten

Durch eine enge Zusammenarbeit mit uns ergeben sich vielfältige und innovative Möglichkeiten, die Wirkung und Reichweite Ihres unternehmerischen Engagements zu multiplizieren. Gemeinsam finden wir für jeden Partner das richtige Förderprojekt.

Spenden oder Sponsoring

Über 50 festangestellte Mitarbeiter, 300 Trainer und 70 Lehrkräfte arbeiten für die Förderung unserer Jugend. Helfen Sie uns dabei!

JETZT
TEAMMITGLIED
WERDEN!

Stellenangebote