BASF VereinsLab

Ermöglicht durch BASF bietet Anpfiff ins Leben fünf Sportvereinen aus der Metropolregion Rhein-Neckar eine aktive Unterstützung bei der Lösung ihrer Herausforderungen. Vereine konnten sich mit einer aktuellen Aufgabenstellung um eine individuelle neunmonatige Unterstützung bewerben.

Im Herbst 2021 startete die konkrete Umsetzung des Projektplans. Schwerpunkte werden der Ausbau der Netzwerkarbeit und die Suche nach Kooperationspartnern sein, um Strukturen und Prozesse zu etablieren und die Vereine auch auf künftige Herausforderungen vorzubereiten. Jeder Verein wird von einem Mitarbeiter von Anpfiff ins Leben begleitet und bei seiner Projektentwicklung mit dessen jahrelanger Expertise unterstützt. Im Sommer 2022 erhalten die Vereine bei einer gemeinsamen Abschlussveranstaltung ihr Zertifikat über die Teilnahme am ersten BASF VereinsLab.

TSV Lingenfeld

Der TSV  03 Lingenfeld e. V. möchte im eigenen Verein engagierten Menschen die Möglichkeit geben, eine Tätigkeit zu übernehmen und an Projekten mitzuwirken, um die Ehrenamtlichkeit zu fördern. Er bietet neben seinen Nachwuchsabteilungen sogar einen Fußballkindergarten für 2-3 Jährige an.

Der TSV Lingenfeld setzt sich durch die Kooperation mit dem Togo Freunde Jockgrim e. V gemeinnützig und unterstützend im Ausland ein. Der Togo Freunde Jockgrim e. V ist eine gemeinnützige anerkannte Nicht-Regierungs-Organisation seit 1996 und versorgt Bedürftige mit lebensnotwendigen Gütern. Durch zahlreiche Sachspenden ist es dem TSV gelungen, dabei mitzuhelfen, die Infrastruktur (Wege befestigen, Betreuung alter Menschen und Begegnungsstätte mit Wasserversorgung als Dorfmittelpunkt) zu verbessern.

FG 08 Mutterstadt

Die FG Mutterstadt konnte im Jahr 2021 einen guten Zulauf von interessierten und sportbegeisterten Kindern und Jugendlichen verzeichnen. In dem vereinseigenen „Vereinsspiegel 2021“ wird die Zielsetzung des Vereins deutlich. Die motivierten, ehrenamtlichen Trainer möchten dem Nachwuchs Spaß am Fußball vermitteln und sie bei ihrer sportlichen und persönlichen Entwicklung begleiten. Letztes Jahr hat der Verein ein gemeinsames Projekt mit einer Ballschule für 3-5 Jährige gestartet um auch dort früh das Ballgefühl und die koordinativen Fähigkeiten der Kinder anzuregen.

TuRa Otterstadt

Der TuRa Otterstadt 1898/99 e. V ist darum gewillt, Kinder und Jugendliche für sich und den Fußball zu begeistern. Das große Ziel hierbei ist die (Rück-) Gewinnung und Förderung der jungen Kicker und Kickerinnen, sowie die Vermittlung des Fußballs als „Life-Time-Sport“. Es soll dafür gesorgt werden, dass alle Beteiligten genügend Spielzeit bekommen und jeder maximal gefördert werden kann. Hierzu soll ein neuer Fußballplatz geschaffen werden.

 

TSV Handschuhsheim Rugby

Der TSV Handschuhsheim Rugby e. V ist mit über 360 Mitgliedern eine der mitgliederstärksten Rugbyinstitutionen in Deutschland. Sie möchten an erster Stelle den Spaß am Rugbysport vermitteln und dabei die Kinder und Jugendlichen so gut ausbilden, dass sie später in ihren eigenen Herren- oder Frauenmannschaften zu sehen sind.

Ein Trainingskonzept über alle Altersklassen hinweg, bildet den Rahmen für dauerhafte, altersgerechte Weiterentwicklung der Kinder. Um den Nachwuchs langfristig zu sichern und den Rugbysport den Kindern und Jugendlichen bekannt zu machen, kooperiert der TSV mit sieben Schulen und zwei Kindergärten.

JFV Bürstadt

Der Jugendförderverein Bürstadt 1964 e. V. verfolgt seit seiner Gründung 2011, neben der rein fußballerischen Ausbildung, auch die Bereiche Sozialkompetenz und die schulische Ausbildung.    Durch die Kooperation mit der Ballschule Heidelberg und Fair Play Hessen möchte der Verein dem zunehmenden Bewegungsmangel der Kinder und Jugendlichen entgegenwirken und zeitgleich das Fair Play auf und neben dem Platz vermitteln.

Ein großes Zukunftsprojekt des JFV ist der Bau des neuen Sport- und Bildungscampus. Auf zwei Kunstrasenplätzen, mehrere moderne Umkleiden, eine Players Lounge als Treffpunkt für den Nachwuchs sowie auf die Hälfte des Bildungszentrums kann der JFV ab Eröffnung im August 2023 zugreifen.Hälfte des Buildugs

 


Ansprechpartner

Patrick Maurer ist seit fünf Jahren für Anpfiff ins Leben tätig und ist mit allen Facetten unserer 360°-Förderung bestens vertraut. 2017 wurde Maurer Jugendtrainer bei unserem Partnerverein FC Astoria Walldorf. Inzwischen trainiert er die U15-Mannschaft in der C-Junioren Oberliga Baden-Württemberg. Nach seinem Masterstudium am ISSW Heidelberg mit dem Schwerpunkt „Nachwuchsleistungssport“ begann er seine berufliche Tätigkeit bei Anpfiff ins Leben und ist seit 2021 Teil der Vereinsberatung.

 

 

Patrick Maurer
Projektleiter BASF VereinsLab
Mobil: 0173 26 93 029
p.maurernospam@ail-ev.de

Ihre
Möglichkeiten

Durch eine enge Zusammenarbeit mit uns ergeben sich vielfältige und innovative Möglichkeiten, die Wirkung und Reichweite Ihres unternehmerischen Engagements zu multiplizieren. Gemeinsam finden wir für jeden Partner das richtige Förderprojekt.

Spenden oder Sponsoring

Über 60 festangestellte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, 330 Trainerinnen und Trainer und 120 Lernbegleiterinnen und -begleiter arbeiten für die Förderung unserer Jugend. Helfen Sie uns dabei!

JETZT
TEAMMITGLIED
WERDEN!

Stellenangebote