Eine literarische Reise in die Arktis #9

Über den Sport für das Lesen begeistern. Unter diesem Motto kamen beim diesjährigen Kick & Read-Camp vom 23. bis zum 26. April zentrumsübergreifend 40 Kinder zusammen, um gemeinsam zu lesen, sich kreativ zu betätigen und natürlich zu kicken. Angelehnt an das Schwerpunktjahr „Nachhaltigkeit“ standen dieses Jahr Umwelt und Klima im Blickpunkt. Passend dazu unternahmen die Jugendsportler eine literarische und am Abschlusstag eine filmische Reise in die Arktis. Gefördert wurde Kick & Read auch 2019 wieder von der Sparkasse Heidelberg.

Kaum ein Thema ist derzeit so im Fokus wie der Klimaschutz – selbst bei der jungen Generation. Mit der schwedischen Aktivistin Greta Thunberg haben die Jugendlichen ein eindrucksvolles Vorbild, das den Umweltschutz auf die Agenda gesetzt hat. 2019 steht auch bei Anpfiff in einem ähnlichem Lichte. Mit seiner Schwerpunktsetzung möchte Anpfiff die Jugend für das Thema Nachhaltigkeit sensibilisieren. So fiel die Wahl diesmal auf das Buch „Alarm im Polarmeer“. Die Geschichte erzählt vom Eisbären Fritz, der vom Wal Peter Pott und der Robbe Lasse aus seiner vom Klimawandel ausgelösten Notlage gerettet werden soll. In einem für Kinder angemessenen Format sollte so die Problematik um schmelzende Polkappen, den steigenden Meeresspiegel und bedrohte Tierarten wie dem Eisbären besprochen werden.

Die Ludwigshafener Kids zeigten sich kreativ
Die Ludwigshafener Kids zeigten sich kreativ


Dass auch Kinder bereits ihre Vorstellungen zu diesem Thema haben, bewies, wie sorgfältig sie die Debatte verfolgen. „Erstaunlicherweise brachten die Kinder nicht nur ein stattliches Vorwissen mit, sie hatten auch einige Ideen dabei, wie man den Klimawandel stoppen kann“, zeigt sich Nicola Junghans, Koordinatorin im Anpfiff-Pavillon in Hoffenheim ausgesprochen beeindruckt. In den Jugendförderzentren macht sich dieses Bewusstsein der Kinder und Jugendlichen für die Themen Nachhaltigkeit regelmäßig bemerkbar. Durch eine Vielzahl an nachhaltig ausgelegten Projekten werden die Jugendlichen aus der 360°-Förderung mit dem Schwerpunktthema vertraut gemacht. Auch das alljährige Kick & Read-Camp stand 2019 daher im Zeichen der Nachhaltigkeit und vereinte in gewohnt lockerer Atmosphäre lesen, kreativ sein und Fußball spielen.

Kick & Read gehört zu den ältesten und beliebtesten Anpfiff-Projekten. Diesen Monat stand es zum elften Mal auf dem Programm und wieder konnten sich 40 Kinder dafür begeistern. „Bücher und Lesen spielen bei der Persönlichkeitsentwicklung von Kindern eine wichtige Rolle – deshalb freut es uns jedes Jahr, mit Kick & Read ein ganz besonderes Programm anbieten zu können“, betont Dietmar Pfähler, 1. Vorsitzender von Anpfiff. Der Bedeutung angemessen startete Kick & Read in diesem Jahr mit Zauberei und Action. Für die magischen Momente ist Professor Zack alias Dietmar Pfähler zuständig. Pfähler zauberte den Kindern im Pavillon ein Staunen ins Gesicht, als er mithilfe einer Nebelmaschine Becher von den Köpfen der jungen Zuschauer schoss und auch sonst mit Seilen, Wasser und anderen Gegenständen eine unterhaltsame Show bot.

Auftakt: Professor Zack verzaubert die Kids
Auftakt: Professor Zack verzaubert die Kids


So actionreich der Auftakt war, so gebannt lasen die Kinder später im Buch. Reihum durfte jeder eine Passage im spannenden Buch lesen und hierbei an seinen persönlichen Lesefähigkeiten feilen. Im Nachgang entstand eine lebhafte Diskussion um Umwelt und Natur. Zur Freude der Kinder stand nach dem konzentrierten Lesen und dem anschließenden Reflektieren dann endlich der bewegungsreiche Teil des Tages auf dem Programm. Überall an den Anpfiff-Standorten rollte bei sommerlichen Temperaturen der Ball. Dabei hatte wirklich jeder Spaß, auch diejenigen, die sonst kein Fußball spielen oder in anderen Sportarten wie dem Handball zuhause sind. Kick & Read bringt eben Menschen zusammen – ein weiterer schöner Effekt des Camps.

Anpfiff-Förderung wirkt nachhaltig.
Anpfiff-Förderung wirkt nachhaltig.

Kreativ und spielerisch – Kick & Read 2019

Durch die ganze Woche hinweg schufen die Kinder mit Begeisterung kreative Werke, die am Abschlusstag in Mannheim dem Rest der Teilnehmer vorgestellt wurde. Dabei bemalten die Kids Plakate und T-Shirts, ließen sich in verschiedenen Situationen ablichten, bastelten und bereiten zusammen eine gesunde Mahlzeit vor. „Bei uns im Jugendförderzentrum Ludwigshafen war das passend zum Nachhaltigkeitsfokus sogar der selbst gesäte Salat“, erzählte Petra Kraus, Anpfiff-Koordinatorin am Ludwigshafener Standort mit stolzer Stimme. In all diesen Aktionen wurde der Zusammenhang zum Schwerpunktbuch über die Tiere in der Arktis hergestellt. Die These, dass auch die junge Generation ein großes Interesse für Klima und Umwelt hat, wurde anhand konkreter Taten bestätigt. Die Schützlinge der pfälzischen Anpfiff-Vereine aus Speyer und Ludwigshafen zeigten auf fotografischen Schnappschüssen, was man gegen Klimaerwärmung und Umweltverschmutzung unternehmen kann: Plastik vermeiden, laufen statt Autofahren, sorgsam heizen, Energiesparlampen benutzen, richtig lüften und regionale, gesunde Lebensmittel einkaufen. 

Lesende Kinder
Die Kinder hatten großen Spaß beim Lesen


Kick & Read erhält filmreifen Abschluss


Genauso fleißig wie die Kinder und Jugendlichen in der Woche die Ergebnisse ihrer Projekte rund um das Kick & Read-Camp erarbeiteten, genauso engagiert präsentierten sie diese im Kinosaal des Cinemaxx Mannheim. Dort öffnete der langjährige Anpfiff-Partner, die Filmbetriebe Spickert, dankenswerterweise ihre Tore. Natürlich wurde in diesem nicht nur referiert und präsentiert, mit dem eindrücklichen und unterhaltsamen Film „Königreich Arktis“ über die Lebensbedingungen von Eisbär, Walross und Co fand Kick & Read einen krönenden Abschluss. Die Kinder genossen bei einer Tüte Popcorn das alles andere als alltägliche Programm und verließen so sichtlich zufrieden das Mannheimer Kino. Mit ihnen die Unterstützer und Koordinatoren von Anpfiff, die auch dieses Jahr ein vielfältiges Programm organisiert haben.

Anpfiff und die Sparkasse zu Gast im Cinemaxx
Anpfiff und die Sparkasse zu Gast im Cinemaxx


Den großen Abschluss des Anpfiff-Camps wollte sich auch eine weitere Unterstützerin nicht entgehen lassen. Für die Sparkasse Heidelberg, seit Jahren großzügiger Unterstützer von Kick & Read, wartete Juliane Pfeiffer mit einem Besuch im Cinemaxx Mannheim auf und begründete das Engagement der Sparkasse so: „Wir wissen, mit wie viel Freude Kick & Read bei den Kindern verbunden ist. Da uns das Thema Nachhaltigkeit ebenso am Herzen liegt, beteiligten wir uns gerne an diesem tollen Projekt“. Die Kinder dankten es der Förderin nicht nur mit strahlenden Gesichtern, über Anpfiff-Koordinator Marcus Zegowitz erhielt Pfeiffer stellvertretend für die Sparkasse Heidelberg als Dankeschön ein von den Kindern gestaltetes T-Shirt. Nach vier intensiven Projekttagen war erneut klar: Kick & Read weckt die Lust am Lesen, es fördert das Gemeinschaftsgefühl und führte die Kinder spielerisch in einem der wichtigsten gesellschaftlichen Thema unserer Zeit ein: dem Engagement für eine nachhaltige Welt.

Dieser Beitrag ist Teil des Schwerpunktthemas Nachhaltigkeit (#9)

Machen Sie Anpfiff ins Leben zu Ihrem Partner für das Thema Corporate Social Responsibility. So können Sie Perspektiven für Kinder und Jugendlichen schaffen und ihr Wirken direkt erleben. Erfahren Sie in einem persönlichen Gespräch mehr über Ihre Möglichkeiten eines Sponsorings.

3.500

Kinder und Jugendliche

werden pro Jahr nachhaltig gefördert

100

Menschen mit Amputation

beraten und betreuen wir individuell

120

Unternehmen

ermöglichen unsere Förderung

56

verschiedene Branchen

bilden unser Netzwerk

 

Anmeldung Tonis Fußball-Camp

Wenn Ihr Kind zwischen acht und elf Jahren alt ist, kann es bei unseren Fußball-Camps auch ohne Vereinszugehörigkeit von unseren professionellen Trainerin profitieren. Die Camps finden an allen Anpfiff-Standorten statt.

Jetzt anmelden!

Über 50 festangestellte Mitarbeiter, 300 Trainer und 70 Lehrkräfte arbeiten für die Förderung unserer Jugend. Helfen Sie uns dabei!

JETZT
TEAMMITGLIED
WERDEN!

Stellenangebote