News

Interview mit Wahler & Co.

Erstellt von Anpfiff ins Leben

Anpfiff ins Leben: Beschreiben Sie Wahler & Co. kurz – wer sind Sie und was macht Ihr Unternehmen?

Wir, Wahler & Co, sind ein Mannheimer Urgestein, seit 1928 sind wir hier ansässig. Nach wie vor sind wir ein inhabergeführtes Familienunternehmen mit mittlerweile stolzen 21 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.
Mehr als 2.000 Unternehmen im In- und Ausland zählen zu unseren Kunden. Sie sind bei uns keine Nummer:  entsprechend individuell und persönlich ist daher unsere Betreuung. Die bei uns ...

Weiterlesen

Die Sparkasse Heidelberg fördert die Trainer-Entwicklung bei Anpfiff ins Leben – auch online

Erstellt von Simon Stark

Sportliche Förderung unter professionellen Bedingungen ist die Grundlage der Arbeit von Anpfiff ins Leben. Ein besonderer Fokus liegt daher auf der Aus- und Weiterbildung der etwa 300 Fußballtrainerinnen und -trainer, die nicht nur beim Erwerb von DFB-Lizenzen unterstützt, sondern auch regelmäßig im taktischen, technischen, pädagogischen und sportpsychologischen Bereich weitergebildet werden. So sollen die Trainingsqualität stetig verbessert und den Spielerinnen und Spielern langfristig bessere...

Weiterlesen

HSV und Tennis Borussia Berlin neue Akteure im Amputierten-Fußball

Erstellt von Simon Stark

In Norddeutschland entstehen zwei neue Anlaufstellen für Fußballerinnen und Fußballer mit Amputation oder Dysmelie: Der Hamburger Sport-Verein e.V. und Tennis Borussia Berlin stellen eigene Teams, die in Zukunft in sportliche Konkurrenz mit den bisher aktiven Vereinen Anpfiff Hoffenheim, Fortuna Düsseldorf und den Sportfreunden Braunschweig treten. Unterstützung beim Aufbau der Standorte erhalten sie durch Anpfiff ins Leben. Im badischen Walldorf arbeitet die gemeinnützige Organisation mit ihrem...

Weiterlesen

The Power of Sports Unites Us All

Erstellt von Christoph Holzenkamp

Unter diesem Motto steht das neue Charity-Projekt „The Face of Athletes“ von Anpfiff ins Leben. Eine 15-teilige Fotoserie, die zusammen mit Star-Fotografin Nicole Simon entstand, zeigt Sportler ganz unterschiedlicher Art, die doch vieles verbindet. Egal ob Star oder Amateur, egal ob Mann oder Frau, egal ob amputiert oder nicht - sie alle teilen eine gemeinsame Leidenschaft für ihren Sport.

Weiterlesen

Volksbank Kraichgau und Anpfiff ins Leben – 20 Jahre starke Partnerschaft

Erstellt von Delphine Pfaus

Von der ersten Stunde an ist die Volksbank Kraichgau ein verlässlicher und engagierter Partner von Anpfiff ins Leben. Gemeinsam konnte man in 20 Jahren gemeinsam viele Meilensteine und Maßstäbe setzen sowie zahlreiche tolle Erlebnisse und Begegnungen schaffen.

Weiterlesen

Internetprävention - So schützen wir uns im Netz

Erstellt von Sophie Krischa

„Stellt euch vor, ihr fahrt Auto, habt aber gar keinen Führerschein“. Klingt in Deutschland unvorstellbar - und dazu noch ziemlich gefährlich. Ungefähr so ist es allerdings, wenn wir unser Smartphone nutzen, meint Elmar Forn. Denn, dass im Internet jede Menge Gefahren lauern können, wissen viele. Wie man sich vor diesen schützt und soziale Medien sicher nutzt, die wenigsten.

Weiterlesen

Gemeinsam erfolgreich durch die Abschlussprüfung – trotz Corona

Erstellt von Sophie Krischa

Abitur, Fachabitur und Mittlere Reife – für viele ist der Schulabschluss die bisher wohl wichtigste Prüfung ihres Lebens. Wer ihn bereits hinter sich hat, weiß, dass die Wochen und Monate davor vor allem eines bedeuten: lernen, lernen - und nochmals lernen. Da tut es gut, nicht ganz auf sich alleine gestellt zu sein: Einige Schülerinnen und Schüler suchen sich als Unterstützung eine Nachhilfe oder besuchen speziell für das Abschlussjahr stattfindende Übungskurse. Das war eigentlich auch der Plan...

Weiterlesen

Seite 1 von 97.

Machen Sie Anpfiff ins Leben zu Ihrem Partner für das Thema Corporate Social Responsibility. So können Sie Perspektiven für Kinder und Jugendlichen schaffen und ihr Wirken direkt erleben. Erfahren Sie in einem persönlichen Gespräch mehr über Ihre Möglichkeiten eines Sponsorings.

3.500

Kinder und Jugendliche

werden pro Jahr nachhaltig gefördert

100

Menschen mit Amputation

beraten und betreuen wir individuell

120

Unternehmen

ermöglichen unsere Förderung

56

verschiedene Branchen

bilden unser Netzwerk